: Bühne
Stadtkultur Lienz :

Das Hohelied Salomos

hohelied
Datum / Uhrzeit
05.02.2022, 20:00 Uhr
Dauer
ca. 60 Minuten
Ort
Spitalskirche Lienz
Eintritt (normal)
€ 18
Eintritt (reduziert)
€ 10
Platzwahl
frei
Online-Anmeldeschluss
04.02.2022, 11:00 Uhr

Das Hohelied Salomos ist eine Sammlung zärtlicher Liebeslieder, in denen wechselweise Frau und Mann die Schönheit des Geliebten preisen. Diese Texte sind Teil der christlichen und hebräischen Bibel und sind älter als Christentum und Islam. In diesen uralten Texten wird eine unendliche Wertschätzung für den jeweils anderen formuliert, getragen von einer eindeutigen emanzipatorischen Kraft im Verhältnis von Frau und Mann. Dabei schließt sie in einer umfassenden Weise die ganze Natur ein.

Es ist ein erfrischendes und lebensbejahendes Zeugnis einer ehemals blühenden Region. Die Qualität des Textes ist, nie kritisch oder ideologisch zu werten und auszuschließen. So bedarf er keiner besonderen Deutung, er wirkt aus sich selbst.

Die Sprecherin rezitiert die 8 Kapitel des Textes, begleitet und kontrapunktiert durch ein schillerndes Klanggemälde als musikalisches Spiegelbild. Als Basis der Musik dient das Frühlingskonzert der Vögel, ergänzt durch eine percussive Kombination von Instrumenten und Klängen aus dem arabischen und nordafrikanischen Raum.

Heidrun Siebert ist in Lienz geboren und aufgewachsen. Sie studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum Salzburg. Sie war am Landestheater Salzburg, den staatlichen Schauspielbühnen Berlin Schillertheater, den städtischen Bühnen Krefeld, Mönchengladbach, Erfurt und Tübingen sowie am Landestheater Magdeburg engagiert. Sie hat mit Regisseuren wie Boleslaw Barlog, Stephan Kimmig und Einar Schleef gearbeitet.

Franz Schmuck ist in Vancouver/Kanada geboren und in Nußdorf-Debant aufgewachsen. Er studierte an der Musikhochschule Graz Jazz-Schlagzeug und ist Multi-Instrumentalist, Sänger und bekennender Weltmusikwanderer. Er spielt in diversen Gruppen, unter anderem mit „Broadlahn“ aus der Steiermark, mit Musikern aus Afrika, dem Balkan, Indien und Arabien, Indonesien und Japan. Daneben ist er Mitglied in Ensembles der frei improvisierten Musik. Albert Hosp hat ihn auf Ö1 als „einen der vielseitigsten Percussionisten Österreichs“ bezeichnet.

Lesung: Heidrun Siebert

Musik:     Franz Schmuck

Kartenreservierung: auf dieser Seite oder Tel. 04852/600-519. Die reservierten Karten werden an der Abendkasse ausgegeben.

Die Stadtkultur Lienz hält sich bei der Organisation aller Veranstaltungen an die jeweils aktuellen Corona-Maßnahmen, auch hinsichtlich Zutrittsberechtigung.

Online-Tickets

Kartenreservierung

Anzahl der Karten:

(Schüler, Studenten, Präsenzdiener und Behinderte mit Ausweis)

Kontaktdaten:

Anregungen / Wünsche:

  • Sonnenstadt Lienz
  • Museum Schloss Bruck
© Stadtkultur Lienz