Veranstaltungen



Consilium musicum Wien

„An den Höfen Marie Antoinettes“ ist das Motto eines Konzertes mit Werken von Wagenseil bis Mozart, von Rameau bis Hasse. Christoph Angerer leitet das Ensemble alter Musik, das auf Originalinstrumenten spielt und aus zwei Violinen, Flöte, Cembalo, Viola, Cello/ Gambe und Kontrabass besteht. Es singt Heidi Manser (Sopran).

Karten verfügbar
Freitag, den 18.Jänner 2019 um 20:00 Uhr
Freitag, den 18.Jänner 2019 um 11:30 Uhr
Stadtkultur Lienz
Spitalskirche
frei
€ 16 pro Person
€ 9 pro Person (SchülerInnen, StudentInnen, Präsenzdiener und Behinderte mit Ausweis)
€ 18 pro Person
€ 10 pro Person (SchülerInnen, StudentInnen, Präsenzdiener und Behinderte mit Ausweis)

Das Concilium musicum Wien wurde im Jahre 1982 von Paul und Christoph Angerer gegründet, um Werke des 18. Jahrhunderts zu musizieren. Im Laufe seiner Existenz erweiterte sich das Repertoire des Ensembles ständig. Heute ist das Concilium musicum Wien für sein umfangreiches musikalisches Spektrum - von Musik der Barockzeit bis hin zur Tanzmusik des 19. Jahrhunderts - bekannt. Es bringt wertvolle Musik aus den Archiven zum Klingen, führt Musik von zu Unrecht vergessenen Komponisten auf und rückt selten gespielte Werke der großen Klassiker wieder ins rechte Licht. Das Ensemble spielt auf wertvollen historisch-originalen und authentischen Instrumenten aus der Zeit vor und um 1800.
Das Consilium musicum Wien spielt in folgender Besetzung: Christoph Angerer (Violine und Leitung), Milan Nikolic (Violine), Ute Groh (Violoncello) und Peter Frisée (Cembalo), Robert Pinkl (Flöte), Lásló Ábraham (Viola).

Heidi Manser (Sopran)
Die aus Kärnten stammende Sopranistin studierte zuerst an der Musikhochschule in Wien und dann am Konservatorium der Stadt Wien bei Prof. Helga Wagner, bei KS Walter Berry und Gottfried Hornik. Nach der Diplomprüfung setzte sie ihre Studien privat bei KS Edith Lienbacher und Colleen Rae Holmes fort. Sie ist Preisträgerin und Finalistin Europäischer Wettbewerbe und verfeinerte Ihre Gesangsinterpretation bei Meisterkursen von u.a. KS Gundula Janowitz, Frau Patricia Wise, KS Edith Lienbacher, KS Ernst Häfliger und KS Walter Berry.
Sie gastierte an verschiedenen Opernhäusern und bei Festivals in Mitteleuropa in Sopran- und Kollaratursopran-Rollen, aber auch die Operette ist ein wichtiger Teil ihres künstlerischen Schaffens. Ihre rege Konzerttätigkeit führte Heidi Manser zu diversen Festivals in Europa, Asien und Afrika. Konzerte führten sie zur Zusammenarbeit mit Orchestern wie den Bochumer Symphoniker, der Donauphilharmonie Wien, der Jungen Philharmonie oder dem Plovdiv Philharmonic Orchestra, aber auch kammermusikalisch ist Heidi Manser tätig, wie hier mit dem CMW.

Kartenreservierung

*
*
*
*